Für Garteninteressierte

Herzlich willkommen und Danke für das Interesse an unserer Kleingartenanlage !

Wer bei uns einen Garten sucht, muss manchmal mit Wartenzeiten rechnen. Wir sind eine kleine Anlage (42 Parzellen) mit wenig Fluktuation, zudem sind wir quasi die einzige Kleingartenanlage in Innenstadtnähe (von Herne 1….).

Wenn einmal ein Garten bei uns neu verpachtet werden soll, ist er in der Regel auch schnell weg.

Deshalb erst einmal ein Rat – meldet Euch immer mal wieder bei uns und bekundet Interesse.

Wenn denn ein Garten frei ist, wird dieser zunächst von einem Prüfer der Stadtverbandes der Gartenfreunde anhand eines Richtlinienkataloges geschätzt, der so ermittelte Betrag ist dann die Wertgrundlage für die „Verhandlungen“ mit dem Noch- bzw. Vorpächter.

Besteht dabei dann Einigkeit zwischen Interessenten und Altpächter muss man natürlich noch Mitglied in unserem Verein werden, hierzu müssen wir laut Satzung einen Vorstandsbeschluss treffen und lernen natürlich Garteninteressenten vorher immer persönlich kennen.

Bei allen Verpachtungen gilt, dass diese nur in Verbindung mit einer Vereinsmitgliedschaft möglich sind,  d.h. also, das immer der Vorstand über Neuverpachtungen entscheidet, nicht der scheidende Pächter !

Vergeben wir eine Gartenparzelle dann neu, kommen auf die Pächter Kosten zu. Dies sind zum einen eine einmalige Umlage in Höhe von 250€ für die Gemeinschaftsanlagen des Vereins (z.B. Leitungen für Strom, Abwasser etc), zum anderen gibt es jährliche Kosten für Pacht, Mitgliedschaft und Verbrauch.

Einzelheiten hierzu können immer beim jeweiligen Vorsitzenden erfragt werden.

Wer dann eine neue Parzelle pachtet, darf uns gerne immer um Rat fragen, insbesondere was die Tücken der Gartenordnung angeht (z.B. Baugenehmigungen, Ruhezeiten etc), wir helfen immer gerne.

Wir erwarten von unseren Pächtern, dass sie sich nicht nur kleingärtnerisch betätigen sondern auch ihren Anteil am Vereinsleben haben. Unser Verein funktioniert nur, wenn alle ein wenig (oder mehr) mithelfen – bei Feiern, kleinen Arbeitsprojekten und auch bei der Vorstandsarbeit.

Wir vom Vorstand laufen nicht mit Linieal und Wasserwaage durch die Anlage, möchten aber natürlich dass unserer Anlage weiterhin gepflegt bleibt, dies ist uns ein wichtiges Anliegen an alle Pächter.

Auch wichtig ist uns ein gutes Miteinander mit unseren Nachbarn in der näheren Umgebung und wir versuchen – auch deswegen – unsere „Tore“ immer offenzuhalten und insbesondere für die Kinder der Umgebung (und die unserer Pächter) ein besonderes Augenmerk zu haben. Bei uns wird also nicht gemeckert wenn Kinder mal etwas lauter spielen und auf unserer Festwiese versuchen wir immer Spielmaterialien zur Verfügung zu stellen.

Wer sich für unsere Gärten interessiert, sollte uns einfach in der Anlage ansprechen und auch auf dieser Internetseite in unserer Rubrik „freie Gärten“ nach aktuellen oder anstehenden Vakanzen schauen.

Thomas Volbach (1. Vorsitzender)